Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Ärzte kämpfen um das Leben palästinensischer Kinder

Auch während der Militäroperation „Brother’s Keeper“ der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte im Westjordanland nach der Entführung von drei israelischen Teenagern kämpfen israelische Ärzte von Save a Child’s Heart (SACH) im Wolfson Medical Center in Holon um das Leben palästinensischer Kinder.

Seit Beginn der Operation „Brother’s Keeper“ haben drei palästinensische Kinder lebensrettende Herzoperationen im Wolfson erhalten, acht palästinensische Kinder wurden eingeliefert, unter ihnen zwei Notfälle, die mit Krankenwagen aus dem Westjordanland und Gaza gebracht wurden.

Über 15 Kinder werden außerdem in dieser Woche zur wöchentlichen kostenlosen Kardiologie-Klinik für palästinensische Kinder von SACH erwartet.

Das israelische medizinische Team von SACH ist entschlossen, ihre Aktivitäten fortzusetzen, ohne sich von den äußeren Umstände beeinflussen oder abhalten zu lassen. „Kinder sind Kinder“, so Dr. Lior Sasson, Leiter der Chirurgie von SACH. „Für uns spielt es keine Rolle, woher die Kinder kommen. Jedes Kind verdient die beste medizinische Behandlung und die Kinder beider Seiten sollten nicht Teil des Konflikts sein. Wir werden mit unserer Arbeit fortfahren. Das macht uns als Israelis aus, die Fähigkeit zu ignorieren, was um uns herum passiert und mit unserer wichtigen Arbeit fortzufahren – das Leben von Kindern zu retten.“

Die private Organisation Save a Child’s Heart, die sich über Spenden finanziert, informiert auf ihrer Website ausführlich über ihre zahlreichen Aktivitäten in Israel und auf der ganzen Welt. (Außenministerium des Staates Israel).

Quelle: Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/06/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.