Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Trotz Rketen sind 64 neue Olim aus den USA in Israel angekommen

Ben-Gurion-Flughafen am 8. Juli – Trotz der eskalierenden Sicherheitslage in Israel, haben 64 neue Olim aus den Vereinigten Staaten Aliyah gemacht und sind mit Nefesh B’Nefesh nach Israel gekommen.

Die neuen Einwanderer kommen aus den US-Bundesstaaten Connecticut, Florida, Georgia, Illinois, Maryland, New Jersey, New York, Ohio und Virginia.

Der jüngste Einwanderer ist ein acht Monate altes Baby, während der älteste, Lottie Herman 92 Jahre alt ist. Herman, die im Jahr 1939 aus Deutschland nach Amerika geflohen war, will ihren Lebensabend in Jerusalem verleben.

Becky Kupchan eine Stolze neue Bürgerin. Foto: TazpitNewsAgency

Becky Kupchan eine Stolze neue Bürgerin. Foto: TazpitNewsAgency

Unter den anderen Olim die heute Morgen ankamen, war Becky Kupchan, 26, aus Chicago. Kupchan wird sich in Beer Sheva, der Hauptstadt des südlichen Israel niederlassen.

„Obwohl die Sicherheitslage in Israel jetzt sehr angespannt ist und in Beer Sheva, wo ich leben will die Raketen fallen, habe ich keine Angst und hoffe, auf die israelische Regierung und die IDF“, sagte Kupchan, nachdem sie am Ben-Gurion-Flughafen angekommen ist.

„Ich bin Jüdin und ich habe immer davon geträumt, eines Tages Aliyah nach Israel zu machen. Israel ist meine Heimat – und dass ich mich hier zu Hause fühlen werde, dessen war ich mir immer sicher.“

„Die Olim, die sich dafür entschieden haben in diesen schwierigen Tagen Aliya nach Israel machen, sind echte Helden, und jeder von ihnen hat sein Herz mit Stolz und großer Inspiration gefüllt“, sagte Rabbi Jehoschua Fass, Co-Gründer und Geschäftsführer von Nefesh B ‚Nefesh. „Becky aus Chicago, die sich entschieden hat in der Stadt Beer Sheva im Süden zu leben, ist eine von ihnen und wir werden alles was wir können tun, um sie in ihrem neuen Zuhause im Staat Israel zu unterstützen.“

Die Aliyah der Dienstag-Gruppe wurde in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Aliyah und Immigration, der Jewish Agency for Israel, KKL und JNF-USA, und Nefesh B’Nefesh durchgeführt.

Die neuen Bürger bei ihrer Ankunft am Flughafen Ben Gurion. Foto: TazpitNewsAgency

Die neuen Bürger bei ihrer Ankunft am Flughafen Ben Gurion. Foto: TazpitNewsAgency

 Nach Aussage von Nefesh B’Nefesh, kamen 97% der Olim durch die Förderprogramme und umfassenden sozialen Dienstleistungen der Organisation nach Israel. Was für mehr als 38.000 Neuankömmlinge gilt.

Die neuen israelischen Bürger sind schon auf dem Weg in ihre neuen Wohnorte, nach Beit Shemesh, Givat Shmuel, Hadera, Jerusalem, Karmiel, Modiin, Nes Tziona, Ra’anana, Ramat Beit Shemesh, Ramat Gan, Tel Aviv und Beer Sheva. Wir wünschen ihnen alle gute und ein von Herzen kommendes „mazel tov!“

Von Anav Silverman

Tazpit News Agency

für Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/07/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.