Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Stellungnahme von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu veröffentliche am Dienstagabend (08.07.) folgende Stellungnahme:

„In den letzten Tagen haben Hamas-Terroristen hunderte Raketen auf israelische Zivilisten gefeuert. Kein anderes Land lebt unter solcher Bedrohung und kein anderes Land würde solch eine Bedrohung akzeptieren. Israel wird den Raketenbeschuss seiner Städte und Dörfer nicht reaktionslos hinnehmen.

Wir haben darum unsere Operation gegen die Hamas und andere Terrororganisationen im Gazastreifen erheblich ausgeweitet.

Israel will keinen Krieg, aber die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, ist unsere vorrangige Aufgabe.

Israel zielt auf Hamas-Terroristen und nicht auf unschuldige Zivilisten. Dem entgegen zielt die Hamas auf israelische Zivilisten und missbraucht palästinensische Zivilisten als Schutzschild. Die Hamas trägt daher die volle Verantwortung für jede Gefährdung und Schädigung der israelischen und palästinensischen Zivilbevölkerung gleichermaßen.

Wir sind entschlossen, unseren Bürgern die Sicherheit und den Schutz zu geben, den sie verdienen.

Amt des Ministerpräsidenten, 08.07.14

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/07/2014. Abgelegt unter Featured,Video. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.