Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel stimmt erneut einem humanitären Waffenstillstand zu

Israel hat einer Vereinbarung zugestimmt, um eine Zweistündige humanitäre Waffenruhe in Gaza-Stadt zu ermöglichen.

Das Rote Kreuz hatte am Sonntag eine humanitäre Waffenruhe, die 2 Stunden andauern soll für die Region Shuja’iya, in der Nähe von Gaza-Stadt gefordert. In den letzten Stunden sind von dort schwere Kämpfe berichtet worden, wobei mindestens 40 Menschen getötet wurden.

Die Hamas hat das Rote Kreuz angeblich um den Waffenstillstand gebeten, um die Toten und Verletzten zu evakuieren. Der Waffenstillstand begann um 01.30 Uhr

Der IDF-Sprecher sagte in einem Tweet, dass die Armee die Zivilisten in der Region „vor Tagen“ aufgefordert habe, um zu ihrer eigenen Sicherheit ihre Häuser und die Gegend zu verlassen.

„Die Hamas wies aber die Bewohner an, die Aufforderung der IDF zu ignorieren und zu bleiben. Damit setzte die Hamas die Zivilisten in die Schusslinie“, sagt die IDF. 

Die Bewohner der Gegend wurden am Sonntag von der IDF erneut aufgefordert, die Stadt zu evakuieren. Sie erhielten die Anweisung, die Region in Richtung nach Westen zu verlassen und über die Salah ad-Din Straße nach Gaza-Stadt zu gehen.

Jeder Versuch der Hamas und anderer Terrorgruppen, der die vereinbarte Waffenruhe verletzt wird nicht toleriert werden“, sagte der IDF-Sprecher in einer Erklärung.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 20/07/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.