Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

ISIS Demonstranten rufen „Tod den Juden“ in Den Haag

Ein von der niederländischen Regierung genehmigter Protest in Holland, der eine friedliche Demonstration gegen Israels Gaza-Operation sein sollte, verwandelte sich in eine schreckliche Protestkundgebung mit Hunderten von ISIS Unterstützern.

Die Demonstranten marschierten mit schwarzen ISIS Fahnen durch die Straßen von Den Haag, sie riefen „Tod den Juden“ und andere Parolen die zu Mord und kämpfen in den Ländern Europas und insbesondere in den USA aufriefen.

Sehen Sie hier ein Video über die Umtriebe von Islamischer Staat ISIS in Den Haag:

Viele Bürger der Stadt waren von der Propaganda für die Terroristengruppe ISIS in ihrem Land schockiert und der Den Haager Bürgermeister wurde aufgefordert zurücktreten, nachdem seine Mitarbeiter den als Protest getarnten islamistischen Propagandafeldzug genehmigt hatten ohne zu merken, welche Gefahren damit verbunden waren.

Die Holländer waren auch über Bilder schockiert die einen niederländischen ISIS-Terroristen zeigen, der neben abgetrennten Köpfen von syrischen Soldaten posiert, die er kaltblütig ermordet hatte.

Analysten schätzen, dass die extremistische Organisation mit dieser Protestkundgebung Jugendliche für einen Religionskrieg in europäischen Städten gewinnen wollte.

Rund 3.000 europäische Jugendliche muslimischer Abstammung, sind vermutlich für ISIS in den Kampf nach Syrien und den Irak gezogen. Von denen sind einige bereits wieder in die Niederlande zurückgekehrt, nachdem sie mit ISIS gekämpft und viele Menschen ermordeten haben.

Über das Wochenende, haben Hunderte von ISIS Unterstützer mehrere hundert Yeziden angegriffen, die in der deutschen Stadt Herford gegen die Abschlachtung ihres Volkes im Irak protestierten.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

Quelle: 12TribeFilms

 

Von am 12/08/2014. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.