Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Zwei Stunden vor Beendigung des Waffenstillstand Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert

Zwei Stunden vor Ablauf der Frist eines 72-Stunden-Waffenstillstands zwischen Hamas und Israel, wurden wieder Raketen aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels abgefeuert.

Eine Rakete explodierte am Mittwochabend in einem unbewohnten Gebiet in der Shaar Hanegev Region, berichtet die Jerusalem Post. Es wurden keine Schäden oder Verletzungen gemeldet. Sirenenalarm wurde in Ashkelon und Umgebung ausgelöst.

Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri behauptet, dass seine Organisation keine Raketen abgefeuert habe.

Unterdessen formierte die israelische Armee am Mittwoch ihre Truppen entlang der Grenze zum Gazastreifen, als die Frist für das Ende der vorübergehenden Waffenruhe näher kam.

Eine Pressekonferenz die von der palästinensischen Delegation bei den Gesprächen in Kairo für 21:30 Uhr angesetzt war, wurde bis auf weiteres verschoben.

Am Mittwochnachmittag hieß es, die Vereinigten Staaten drängten auf eine langfristige Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas im Gaza-Streifen, würden aber auch die Verlängerung des befristeten Waffenstillstand der um Mitternacht endet akzeptieren, wenn die Verhandlungsführer in der ägyptischen Hauptstadt keine größere Übereinstimmung erreichen.

US-Präsident Obama sprach am Mittwoch telefonisch mit Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und drängte ihn, eine Vereinbarung zu erreichen um die Gewalt zu beenden.

Nach Israels Kanal 2, kehrte die israelische Delegation zwischenzeitlich von den indirekten Verhandlungen in Kairo nach Israel zurück.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 14/08/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.