Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Raketenalarm im Sekundentakt: Luftschutzbunker wieder offen

Hamas übernahm die Verantwortung für eine Flut von Raketen auf Israels südlichen und zentralen Landesteil, einschließlich Tel Aviv.

Mehr als zwei Dutzend Raketen wurden heute Morgen in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert.

Zwei Raketen landeten in einen unbewohnten Bereich im Großraum Tel Aviv und zwei wurden vom Iron Dome Raketenabwehrsystem abgefangen. Mindestens vier Raketen landeten in Beerscheba und drei in Sderot.

Das Iron Dome hat mindestens eine Rakete über Jerusalem abgefangen, berichtet die IDF. Sirenenalarm wurde auch in Beit Shemesh, westlich von Jerusalem ausgelöst.

Der Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen begann am Dienstagnachmittag, noch während eines vereinbarten 24-Stunden-Waffenstillstands.

Am Dienstagabend, schlug eine Rakete in ein Einkaufszentrum in der Nähe von Ashkelon ein, was zu Sachschäden führte, berichtet Israels Kanal 2.

Israel hat mit Luftangriffen auf den Gazastreifen auf den Hamas-Raketenterror reagiert. Dabei wurde nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan, ein Kind getötet.

Am Dienstagabend, empfahl das israelische Militär allen Gemeinden die bis zu 50 Meilen von der Grenze zum Gazastreifen entfernt sind, die öffentlichen Luftschutzbunker wieder zu öffnen.

Das US-Außenministerium hat am Dienstagnachmittag bestätigt, dass Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert wurden, wodurch die Waffenruhe verletzt wurde und bekräftigte, dass die Hamas die „Sicherheitsverantwortung“ für Gaza übernehmen muss.

„Wir sind sehr besorgt über die Entwicklungen in Gaza und verurteilen die heutigen Raketenangriffe und unterstützen Israels Recht, sich zu verteidigen“, sagte die stellvertretende US-Außenministeriums-Sprecherin Marie Harf.

„Wir rufen zum sofortigen Ende der Feindseligkeiten und des Raketenbeschuss auf und wir appellieren an beide Parteien, die Gespräche über den Waffenstillstand wieder aufzunehmen“, heißt es aus Washington.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/08/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.