Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Steckt Katar hinter dem Bruch des 24-Stunden-Waffenstillstand durch die Hamas?

Israel hat versucht einen Hamas-Führer gezielt zu töten, nachdem die Hamas ihre Raketenangriffe auf Israel wieder aufgenommen hat.

Die Hamas, hat am Dienstagabend und am Mittwochmorgen eine Flut von Raketen auf Israel abgefeuert, nach Angaben der israelischen Verteidigungsarmee IDF, hat die Hamas in diesem Zeitraum mindestens 70 Raketen auf Israel abgefeuert.

Israel hat mit Luftangriffen auf den Gazastreifen auf die Terrorangriffe der Hamas reagiert, dabei wurden nach palästinensischen Angaben, 11 Menschen getötet.

Bei einem Angriff der Luftwaffe wurde versucht, Muhammed Deif, den Führer des bewaffneten Flügel der Hamas gezielt zu töten. Deifs Frau und Sohn kamen bei dem Angriff zusammen mit einem dritten unbekannten Mann ums Leben. Von Seiten der IDF wurde bisher nicht bestätigt, ob es sich bei dem getöteten Mann um den Terroristen-Führer handelt.

Die Kämpfe flammten erneut auf, nachdem die Hamas am Dienstag während einer vereinbarten Waffenruhe Israel mit Raketen angegriffen hatte. Die zu diesem Zeitpunkt laufenden Verhandlungen über einen Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas in Kairo, wurden nach dem Bruch des 24-Stunden-Waffenstillstand von israelischer Seite abgebrochen.

Wie palästinensische Quellen mitteilen, soll Katar die Hamas angeblich unter Druck gesetzt haben, einen Waffenstillstand mit Israel zu vereinbaren. Laut Hamas-Chef Khaled Maschal, drohte Katar damit die Hamas aus dem Gazastreifen zu vertreiben, wenn sie einen Waffenstillstand mit Israel annehmen würde. Palästinensische Quellen machten zwischenzeitlich Israel für das Scheitern der Gespräche verantwortlich.

Israel hat 2000 Reservisten, die bei einem früheren Waffenstillstand nach Hause geschickt wurden zurückgerufen. Das Sicherheitskabinett wird am Mittwochnachmittag zusammentreffen, um über die weiteren Schritte zu diskutieren.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/08/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.