Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu: Gaza-Operation wird bis zur Rückkehr zu den Friedensgesprächen fortgesetzt

In Erklärungen in denen er Israels Verhalten im anhaltenden Konflikt mit der Hamas in Gaza verteidigte, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, dass er bemüht ist gemeinsam mit den Palästinensern „einen Neustart der Friedensverhandlungen zu suchen.“

In einer Erklärung am Mittwoch, verglich Netanyahu die islamistische Terrororganisation Hamas mit der militanten islamistischen Terrorgruppe ISIS im Irak und in Syrien und sagte, „kein anderes Land hat sich konsequenter innerhalb legitimer Mittel verteidigt als Israel“ und Israels Militäroperation wird fortgesetzt bis Ruhe in Israel einkehrt.

„Wir haben die Hamas sehr hart getroffen“, sagte er. „Wir sind entschlossen, die Kampagne mit allen Mitteln so lange wie es dauert fortzusetzen. Wir werden nicht aufhören, bis volle Sicherheit und ein ruhiges Leben für die Bewohner des Südens und für alle Israelis gewährleistet ist.“

Netanyahu sagte weiter, dass Palästinenserpräsident Mahmud Abbas eine „konstruktive Rolle“ bei der Beendigung des Konflikts spielt und das Ende des Konflikts, könnte eine Öffnung für erneute Friedensgespräche schaffen.
„Ich sehe einem Neustart der Friedensverhandlungen mit einer palästinensischen Regierung entgegen, die sich zum Frieden mit Israel verpflichtet, dem Terror ein Ende setzt und der Erfüllung der vorherigen Verpflichtungen nachkommt“, sagte Netanjahu in der Erklärung.

„Und ich denke, wir müssen genau überlegen, wie wir die neuen Umstände zum Vorteil des Friedens und gegen den Terror miteinander verbinden können“, fügte Netanyahu hinzu.

Die letzte Runde der israelisch-palästinensischen Friedensgespräche begann im Juli 2013 und ist im April 2014 zusammengebrochen, nachdem Abbas Fatah-Partei eine Einheitsregierung mit der Hamas bildete.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 21/08/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.