Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF beschiesst nach Mörserangriff syrischen Armeeposten

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte haben in Reaktion auf eine Mörsergranate die in der Nähe einer israelischen Gemeinde in den nördlichen Golanhöhen explodierte, eine syrische Armee Stellung angegriffen.

Die Mörsergranate war der Auslöser für die Code Red Alarmsirenen in den Gemeinden im nördlichen Golan am frühen Donnerstagnachmittag. Die IDF hat darauf mit dem Abschuss einer Tamuz Anti-Panzer-Rakete, auf einen syrischen Armeeposten geantwortet. Ein Volltreffer wurde bestätigt, nach der IDF.

Die IDF sagte, dass der Mörserbeschuss wahrscheinlich von den schweren Kämpfen zwischen Rebellen und syrischen Regierungstruppen an der Grenze stammte. „Die IDF macht die syrische Armee für jeden Beschuss auf Israel verantwortlich“, hieß es in einer Erklärung.

In den letzten Tagen sind mehrere Mörsergranaten die aus Syrien abgefeuert wurden in den Golanhöhen eingeschlagen, wobei ein IDF-Offizier sein Leben verlor und es Verletzte unter der Zivilbevölkerung gab.

Bauern im Norden Israels wurden dazu aufgefordert, ihrem Ackerland nahe der Grenze fern zu bleiben und Sehenswürdigkeiten an der Grenze wurden geschlossen, wie die Israel-Nachrichten berichteten.

Die Rebellen und Regierungstruppen, kämpfen zur Zeit um die Kontrolle über den Quneitra Grenzübergang zwischen Syrien und Israel.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/09/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.