Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu: Sotloff starb weil er die westliche Kultur symbolisierte

Der ermordete amerikanisch-israelische Journalist Steven Sotloff, symbolisierte die westliche Kultur im Gegensatz zu den Islamisten die ihn ermordeten, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu.

„Ich möchte mein aufrichtiges Beileid an die Familie von Steven Sotloff richten, der von ISIS-Terroristen in einem erschreckenden Akt der Brutalität ermordet wurde, sagte Netanyahu am Donnerstagabend bei einem Festakt zu Ehren der israelischen Polizei iin der Yamam Anti-Terror-Einheit.

„Steven war für die Terroristen ein Symbol des Westens und der Kultur, die der extremistische Islam auszulöschen will – darum wurde er ermordet“, sagte Netanyahu. 

Sotloff, wurde im vergangenen Jahr aus der Türkei kommend, nach der Überquerung der syrischen Grenze entführt. Ein am Dienstag von der Islamistengruppe Islamistischer Staat ISIS veröffentlichtes Video, dokumentiert seine Enthauptung.

In seiner Ansprache, verband Netanyahu die Handlungen der ISIS, mit denen der Hamas.

„Hamas, Hisbollah, ISIS, al-Qaida, al Nusra Jabhat, Boko Haram und alle anderen wie sie da sind, sie alle sind Arme der gleichen islamistischen, terroristischen, gewalttätigen und Hasserfüllten Krake“, sagte Netanyahu.

Netanyahu, erinnerte in seiner Rede auch an die Enthauptung eines anderen amerikanischen Journalisten im letzten Monat, James Foley.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 05/09/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.