Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Cruz ausgepfiffen als er Israel einen Verbündeten der Christen nannte

US-Senator Ted Cruz wurde auf einer Konferenz über Christen im Nahen Osten ausgepfiffen nachdem er zu den Christen sagte, ihr „habt keinen größeren Verbündeten als Israel.“

Während einer Konferenz unter dem Namen „Verteidigung der Christen im Nahen Osten“, kam es bei der Rede des Republikanischen Senator Ted Cruz aus Texas, zu einem Tumult mit Pfiffen und Buhrufen. Cruz verband in seiner Rede Gruppierungen wie die Hisbollah und die syrische Regierung, mit Gruppen wie dem Islamischen Staat ISIS im Irak und in Syrien und mit al-Qaida.

„Es wird gesagt, dass wir diese islamistischen Gruppen die Christen im Nahen Osten verfolgen nicht miteinander in Verbindung bringen sollten, damit wir ihre so genannten Nuancen und Unterschiede verstehen können. Aber wir sollten auch nicht versuchen, verschiedene Erscheinungsformen des Bösen die auf einem mörderischen Amoklauf durch die Region sind, zu analysieren“, sagte er.

Nachdem Cruz dann noch gesagt hatte, die Christen „haben keinen größeren Verbündeten als Israel“, kam es im Saal zu einem tumultartigen Ausbruch von Pfiffen und Buhrufen. Trotz der Appelle von einem Veranstalter die Buhrufe und Pfiffe zu unterlassen, wurden diese fortgesetzt woraufhin Cruz beschloss, den Kongress zu verlassen.

„Wenn Sie nicht zu Israel und den Juden stehen, dann werde ich nicht zu Ihnen stehen und gehen“, sagte er. „Gute Nacht und Gott segne Sie“, sagte er und verließ unter noch größerem Getöse den Saal.

Die konservative Nachrichten-Website „The Daily Caller“ berichtet, dass die Konferenz von libanesischen Christen mit Verbindungen zur Hisbollah Miliz, die mehrere Kriege mit Israel organisiert hat, angeführt wurde.

Eine nicht geringe Anzahl der Christen im Libanon und in Syrien, stehen in Bündnissen mit der syrischen Regierung und ihrer Verbündeten in der schiitischen Hisbollah.

Beide kämpfen gegen die sunnitischen islamistischen Gruppen unter den Rebellen, die Christen gezielt angegriffen haben.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/09/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.