Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Geigerin spielt während Hirn-OP

„Hätte ich doch nur früher von der Möglichkeit dieser Operation erfahren“, so Naomi Elishuv, früheres Mitglied des Litauischen Symphonieorchesters, des Israelischen Kammerorchesters und des Konservatoriums Givatayim. Die Violinistin hatte vor zwanzig Jahren ihre Karriere an den Nagel hängen müssen, da ein schwerer Tremor ihr das Geigespielen unmöglich machte.

Nun unterzog sich Elishuv am Medizinischen Zentrum Sourasky in Tel Aviv einer OP, die als Tiefe Hirnstimulation bezeichnet wird. Das Besondere: Während der OP spielte sie auf ihrer Geige.

Professor Yitzchak Fried, Leiter der Abteilung für Funktionelle Neurochirugie, der die Operation durchgeführt hat, erklärt: „Wir haben eine Art Schrittmacher für das Gehirn implantiert, der Elektroden im Bereich der Hirnstörungen steuert, die für den Tremor verantwortlich sind. Um die Elektroden optimal zu platzieren, brauchten wir ihre aktive Teilnahme und haben Elishuv daher gebeten, Geige zu spielen, während wir operieren. Nachdem wir die richtige Lokation stimuliert hatten, konnten wir tatsächlich beobachten, dass der Tremor verschwunden war und die Patientin weiter Mozart spielte – mit großer Emotion, aber ohne Tremor oder Nebenwirkungen.“

„Ich kann es kaum erwarten, wieder ein normales Leben zu führen“, so Elishuv. „Ich möchte musizieren, Dinge unterschreiben und eine Tasse Tee trinken, ohne ihn zu verschütten.“

Quelle: Außenministerium/Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/09/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.