Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel und die Palästinenser beginnen am Dienstag mit Waffenstillstands-Gesprächen in Kairo

Indirekte Waffenstillstands-Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern werden in dieser Woche in Kairo wieder aufgenommen.

Die Gespräche die am Dienstag beginnen, werden durch ägyptische Verhandlungsführer geleitet, die zwischen den beiden Seiten vermitteln sollen, heißt es in Berichten aus Kairo.

Die Verhandlungen über die Bedingungen für einen Waffenstillstand, waren Teil des am 26. August vereinbarten Waffenstillstandsabkommen zwischen Israel und der Hamas. Die Themen die zur zur Diskussion stehen, umfassen den Bau eines Seehafens und Flughafen in Gaza, die Freilassung von palästinensischen Gefangenen und die Rückkehr der sterblichen Überreste israelischer Soldaten.

Auf Antrag Israels, beginnen die Gespräche einen Tag früher als ursprünglich geplant, damit sie nicht mit der Einhaltung von Rosch Haschana in Konflikt geraten das am Mittwochabend beginnt, unter Berufung auf ranghohen israelische Beamte.

Am Montag, beginnen in Kairo die Gespräche zwischen Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Fatah-Partei und der Hamas. Die Versöhnungsgespräche, finden auf Einladung Ägyptens statt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/09/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.