Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Von der Gaza-Flotille zur IS

Ein prominentes Mitglied der Organisation „İnsan Hak ve Hürriyetleri ve İnsani Yardım Vakfı“ (IHH) ist am vergangenen Dienstag bei US-Luftschlägen gegen die islamistische Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Syrien getötet worden, wie nun bekannt wurde.

Ya’akov Bolinet Alniak war 2010 an Bord der Gaza-Flottille gewesen, bei deren Aufbringen Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) von Aktivisten angegriffen worden waren und schließlich neun der Aktivisten getötet hatten. IHH war die Organisatorin der Flottille gewesen und wird in Israel als Terrororganisation eingestuft.

Waffen an Bord der Gaza-Flottille. Foto: Zahal

Waffen an Bord der Gaza-Flottille. Foto: Zahal

Türkischen Presseberichten zufolge hatte Alniak, der 2010 unmittelbar an den Angriffen auf die ZAHAL-Einheit beteiligt war, sich erst vor kurzem der als unmenschlich und äußerst gewalttätig bekannten Terrororganisation IS angeschlossen, und war unmittelbar in die Kämpfe in Syrien involviert.

Der ehemalige Gesandte der israelischen Botschaft in Berlin und jetzige Sprecher des Außenministeriums Emanuel Nahshon nannte die Berichte „eine direkte Verbindung zwischen den Extremisten der IHH und den Mördern des IS. Dieser Mann, der versucht hat, Soldaten von ZAHAL zu verletzen, hat später Karriere als Henker im Dienste des extremistischen Islam gemacht.“

Quelle: Ynet/Botschaft des Staates Israel

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/09/2014. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.