Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Iran befahl der Hisbollah einen Angriff gegen Israel durchzuführen

Der Iran habe die Hisbollah angewiesen, die israelischen Streitkräfte an der Grenze mit dem Libanon anzugreifen, als Vergeltung für die „Bombardierung“ der iranischen Atomanlage Parchin, berichtet eine kuwaitische Zeitung.

Der Bericht der am Freitag in der Zeitung Al-Rai veröffentlicht wurde zitiert hochrangige europäische Diplomaten, die ein „fremdes Land“ für die Bombardierung der Militärbasis und der dort vermuteten Nuklearanlage verantwortlich machen.

Der Bericht besagt auch das westliche Geheimdienste glauben, der Iran würde bei Parchin nukleare Tests durchführen. Die Bombardierung habe die Tests vereitelt, so der Bericht.

Ein Sprecher der Hisbollah sagte am Mittwoch, der Angriff an der libanesischen Grenze zu Israel, bei dem zwei israelische Soldaten verletzt wurden, war eine „Botschaft“ für Israel.

„Dies ist eine Botschaft. Auch wenn wir in Syrien und an der Ostfront im Libanon beschäftigt sind, bleiben unsere Augen offen und unser Widerstand bereit, den israelischen Feind zu konfrontieren“, sagte Scheich Naim Kassem, der stellvertretende Generalsekretär der Hisbollah, im libanesischen Fernsehen.

Satellitenbilder von Parchin zeigen nach der Explosion in der Militäranlage Schäden, die von einem Luftangriff stammen können, sagte Verteidigungsexperte Ronen Solomon auf Israels Kanal 2-TV.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 10/10/2014. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.