Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Argentinen sieht Israel als Modell der Start-up-Entwicklung

Eine argentinische Gemeinde nutzt eine Konferenz mit Israel, als Modell für die eigene Start-up-Entwicklung.

Seit Dienstag weht die israelische Fahne über dem Vicente Lopez Bezirk in Argentinien, dort findet eine Konferenz unter dem Titel statt, „Start-up Nation: Israel als Paradigma des Unternehmertums im Ökosystem.“

Die Gemeinde mit einer Bevölkerung von rund 271.000 Menschen, befindet sich etwa 12 Kilometer nördlich der Stadt Buenos Aires und ist Teil der Provinz Buenos Aires.

Mehr als 60 Vertreter von namhaften Unternehmen, hören dort Vorträge über Israels Modell Start-ups und über Vorschläge, dieses Modell auch in Argentinien zu entwickeln.

„Das israelische Modell hat uns eine Menge zu bieten, deshalb wollen wir es auch in unsere Gesellschaft bringen. Die Konferenz hat eine inspirierende Wirkung für unsere Unternehmer und wir wollen die institutionellen Verbindungen mit Israel zukünftig verbessern“, sagte Eduardo Vinales, Generaldirektor der wirtschaftlichen Entwicklung ´der Gemeinde Vicente Lopez.

„Nach diesem Erfolg wollen wir hier auch weiterhin die israelischen Modelle zeigen, um die israelischen Methoden und Erfahrungen nach Vicente Lopez zu übertragen.“

„Argentinier und Israelis teilen ein grundlegendes Persönlichkeitsmerkmal, nämlich die Fähigkeit die Grenzen herauszufordern und ich denke, dass wir in der Lage sind große Dinge zu erreichen, ohne Angst vor dem Scheitern“, fügte Eduardo Vinales hinzu.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/11/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.