Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Deutschlands Aussenminister besucht am Wochenende Israel und die PA

Deutschlands Außenminister wird am Wochenende nach Israel und in die palästinensischen Gebiete reisen, um Gespräche mit Politikern beider Seiten über die Spannungen in der Region zu führen, sagte ein Ministeriumssprecher am Freitag.

Frank-Walter Steinmeier, will sich nach den jüngsten Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Streitkräften, ein eigenes Bild über die Situation machen, in einer Zeit in der „der Friedensprozess nicht wirklich voran kommt“, sagte der Sprecher gegenüber Reportern.

Steinmeier, will sich am Samstag mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und anderen Politikern in Ramallah treffen.

In den nächsten Tag sind dann Gespräche mit Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und mehreren anderen Ministern geplant, darunter auch Außenminister Avigdor Lieberman, fügte der Sprecher hinzu.

Monatelange Unruhen in Ost-Jerusalem, sowie im besetzten Westjordanland und den arabischen Gemeinden in Israel, haben in den letzten Tagen zu Befürchtungen eines neuen palästinensischen Aufstands geführt.

Ein Großteil der Unruhen in Jerusalem, stehen in Verbindung mit der intensiven israelischen Siedlungstätigkeit im östlichen Sektor der Stadt Jerusalem.

Religiöse Spannungen an der Al-Aqsa-Moschee und dem Tempelberg, der sowohl für Muslime und Juden eine heilige Stätte ist, haben die Situation weiter angeheizt, heißt es aus Berlin.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/11/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.