Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Fotos und Videos vom heutigen Terrorangriff in Jerusalem

Heute Morgen, drangen zwei Männer mit einer Pistole und Fleischermessern bewaffnet während des Shacharit (Morgengebet) in eine Synagoge in der Agassi Street im Har Nof Viertel von Jerusalem ein und griffen die betenden an.

Die kurz darauf eintreffenden Polizisten neutralisierten die beide Terroristen.

Magen David Adom berichtet von zwölf Verletzten. Vier Menschen wurden für tot erklärt, vier sind in kritischem Zustand, zwei in sehr ernstem Zustand, und zwei sind leicht verletzt.

Hier die Bilder, die der Fotograf Hillel Maeir von der Tazpit News Agency am Tatort aufgenommen hat:

terroranschlag jerusalem 18_11_1

terroranschlag jerusalem 18_11_2

 

terroranschlag jerusalem 18_11_3

terroranschlag jerusalem 18_11_4

terroranschlag jerusalem 18_11_5

Die oben abgebildeten Fotos können kostenlos kopiert und weiterverbreitet werden. Bitte beachten Sie dabei die Copyrightangabe: Hillel Maeir,  Tazpit News Agency und einen Link auf: www.israel-nachrichten.org – Danke.

Sehen Sie hier entsprechende Videos vom Tatort:

Fotos: Hillel Maeir

Tazpit News Agency

für Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/11/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.