Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser verschieben Entwurf an den UN-Sicherheitsrat über den Abzug Israels aus dem Westjordanland

Die Palästinenser werden die Eingabe eines Resolutionsentwurf an den UN-Sicherheitsrates verschieben, in dem sie einen Zeitplan für den Abzug Israels aus dem Westjordanland fordern.

Der Entwurf wird bis nach dem Ende der Atomgespräche mit dem Iran verschoben, sagte der palästinensische Außenminister Riyad al-Maliki, der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan am Montag.

Es wird erwartet, dass die Atomgespräche mit dem Iran deren Frist am Montag ausläuft, mindestens bis in den nächsten Monat verlängert werden.

Die PA arbeitet derzeit daran auch die Unterstützung ihres Antrages durch die neun Mitglieder des Rates zu gewinnen, um zu gewährleisten, dass ihr Antrag vor den Sicherheitsrat geht. Die USA so wird erwartet, werden gegen eine solche Resolution ein Veto einlegen.

Der Resolutionsentwurf fordert, dass der „vollständige Rückzug der israelischen Besatzungsmacht aus allen seit 1967 besetzten palästinensischen Gebieten, einschließlich Ost-Jerusalems, so schnell wie möglich und in vollem Umfang innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens abgeschlossen wird und eine Frist bis zum November 2016 nicht überschritten wird“, berichtet die Nachrichtenagentur AFP, der eine Kopie des Entwurfs vorliegt.

In den letzten Monaten haben die Parlamente von mehreren europäischen Ländern in unverbindlichen Resolutionen dafür gestimmt, einen Staat Palästina anzuerkennen.

Unter den Nationen sind Schweden, Großbritannien und Spanien. In Frankreich ist eine ähnliche Abstimmung zum Ende der Woche geplant.

Saeb Erekat, der Chefunterhändler der Palästinensischen Autonomiebehörde, sagte am Montag gegenüber der israelischen Tageszeitung Haaretz, dass vom Sicherheitsrat bis jetzt keine Entscheidung über den Aufschub des Resolutionsentwurf gefällt wurde und es immer noch geplant ist, dass der Entwurf am Ende des Monats beim UN-Rat eingereicht wird.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/11/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.