Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Präsident Rivlin streicht Auftritt von israelischem Sänger

Präsident Reuven Rivlin hat am Dienstag angekündigt, dass er den geplanten Auftritt des Musiker und Sänger Amir Benayoun abgesagt hat, weil der nach dem Har Nof Massaker in der letzten Woche ein Lied mit dem Titel „Ahmed liebt Jerusalem“ veröffentlichte.

Benayoun, beschreibt in dem Liedtext eines fiktiven Araber, der an einer staatlich finanzierten Hochschule lernt und plant, Juden zu töten.

„Ahmed“ singt: „Ich will einen Juden oder zwei in die Hölle schicken …. Der Tag wird kommen, wenn Sie mir Ihren Rücken zudrehen, dann werde ich ein scharfes Messer in ihre Körper rammen, oder ich werde Ihnen in den Rücken schießen.“

Dieser Text war offensichtlich zu viel für Präsident Rivlin, der über sein Büro mitteilen ließ er werde nicht zulassen, dass Benayoun am nächsten Sonntag in der Residenz des Presenten bei einer Veranstaltung anlässlich des Exils und der Vertreibung der Juden aus arabischen Ländern und dem Iran, auftrete.

„Vor dem Hintergrund der Veröffentlichung von Amir Benayouns neuestem Song möchte ich Ihnen mitteilen, dass wir nicht in der Lage sind ihm zu erlauben, in der Residence des Präsidenten auftreten zu können“, teilte das Amt in einer Pressemitteilung mit.

Liberale und Linken haben geäußert, dass Benayoun wegen Anstiftung verhaftet werden sollte.

Benayoun sagte, er habe nicht die Absicht gehabt die Gewalt zu fördern, er lehne jede Form von Gewalt ab.

Einer seiner früheren Kompositionen trägt den Titel, „Das Jerusalem von Hussein“. Darin beschreibt er die Nah-Ostpolitik von US-Präsident Barack Obama.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 25/11/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.