Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel und die Palästinenser halten Informationen über geheime Friedensverhandlungen zurück

Israel und die Palästinenser trafen sich im Jahr 2010 zu geheimen Friedensverhandlungen, berichtete ein US-amerikanisches Magazin.

Die geheimen Verhandlungen sollten substanzielle Fortschritte in Richtung einer Vereinbarung bringen, sind dann aber zusammengebrochen als klar wurde, dass der palästinensische Unterhändler nicht die Unterstützung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hatte, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Artikel des Magazins New Republic.

Die geheimen Gespräche begannen im Jahr 2010 zwischen Isaac Molho, einem Anwalt und Vertrauten von Ministerpräsident Netanyahu und einem Vertrauten von Abbas, dessen Name wie das Magazin schreibt, aus Angst um seine Sicherheit nicht genannt wird. Die Gespräche wurden von Dennis Ross, dem damaligen außenpolitischen Sonderberater von US-Präsident Obama begleitet.

In den geheimen Gesprächen, sollten die Grenzen für einen neuen palästinensischen Staat und die Anerkennung Israels als Nationalstaat des jüdischen Volkes vereinbart werden. Zudem sollte klar definiert werden, dass die Rechte der arabischen Bürger Israels auf dem jetzigen Stand bleiben.

Die geheimen Unterhändler sprachen auch über die palästinensische Flüchtlingsfrage und erreichten kreative Formulierungen, die für beide Seiten akzeptabel waren. In der Frage über Jerusalem, konnte jedoch keine Einigung erzielt werden, schreibt das Magazin.

Abbas hatte am Ende des Jahres 2013 – als die von den USA unterstützten Friedensgespräche zusammenbrachen – angekündig, dass es keine geheimen Verhandlungen mehr mit Israel geben würde.

„Vielleicht war das, was die Israelis und die Palästinenser dazu veranlasste geheime Gespräche zu führen, nichts anderes als ein inoffizieller Austausch von Ideen“, heißt es in dem Artikel.

„Nur zwei Menschen kennen das Ziel der Gespräche, Yitzhak Molho und sein palästinensischer Verhandlungspartner, nur sie könnten das Geheimnis wirklich auflösen. Jedoch weigerten sich beide, sich zu äußern“, schreibt das Magazin.

Redaktion Israel-Nachrichten.orgZum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/11/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.