Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu entlässt die Regierungsminister Lapid und Livni

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, hat heute Finanzminister Yair Lapid und Justizministerin Tzipi Livni gefeuert.

Die Entlassungen vom Dienstagabend, wurden durch Risse in der Regierungskoalition hervorgerufen und signalisieren die Auflösung der Regierung und vorgezogene Wahlen.

Netanyahu wies Kabinettssekretär Avichai Mendelblit an, Entlassungsschreiben an die Minister Yair Lapid, der die zentristische Jesch Atid-Partei leitet und an Tzipi Livni, die Vorsitzende der Hatnua zu übergeben. Beide Parteien sind in der Regierungskoalition – Jesch Atid hat die meisten Sitze.

In den letzten Wochen griffen die Minister Lapid und Livni die Regierung hart an, was zu einem tiefen Riss in der Koalition führte. Die Kanzlei des Ministerpräsidenten, veröffentlichte heute Abend eine Erklärung in der Netanyahu sagt:

„Ich werde eine Opposition innerhalb der Regierung nicht länger tolerieren. Ich werde nicht dulden, dass Minister der Regierung die Regierungspolitik und die Person die die Regierung führt, von innen her angreifen.“

Netanyahu kündigte für Dienstagabend eine Pressekonferenz an, bei der erwartet wird, dass er zu den Entlassungen Stellung bezieht und Neuwahlen ankündigt.

Vier weitere Minister der Jesch Atid-Partei, wurden nicht von ihren Ministerposten entlassen, berichtet Kanal 2-TV heute Abend.

Netanyahu, der die Likud-Partei leitet, und Yair Lapid trafen sich am Montagabend in einer Sitzung, um den Riss in der Koalition zu reparieren, was jedoch nicht gelang. Beide Seiten sagten, dass sie zu vorgezogenen Wahlen aufrufen werden.

Nach dem Treffen sagte Lapid, dass Netanyahu „unmögliche“ Forderungen an ihn stellte und für die Neuwahlen verantwortlich wäre.

Die Wahlen werden wahrscheinlich im März oder April stattfinden. Die regulären Wahlen sind für November 2017 geplant.

Zu einer Abstimmung über die Auflösung der Knesset, könnte es am Mittwoch kommen.

Redaktion Israel-Nachrichten.orgZum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/12/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.