Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Französisches Parlament verabschiedet Anerkennung Palästinas

Das Unterhaus des französischen Parlaments hat einem unverbindlichen Gesetzentwurf zugestimmt, der die Regierung ermutigt, unverzüglich einen palästinensischen Staat anzuerkennen.

In der Abstimmung am Dienstag, unterstützten 339 Abgeordnete der Nationalversammlung den im letzten Monat von der regierenden Sozialistischen Partei gestellten Antrag. Rund 151 Abgeordnete Stimmten dagegen, berichtet die Nachrichten-Website des Radiosender Europa 1.

Der Gesetzentwurf fordert die französische Regierung auf, „die Anerkennung des Staates Palästina als Instrument nutzen, um zu einer endgültigen Lösung des Konflikts beizutragen.“

Der Text fordert auch, dass Jerusalem die palästinensische Hauptstadt wird, aber gleichzeitig auch die Hauptstadt Israels sein soll. Ferner fordert er die Regierung auf, „dringend“ zu handeln.

In einer Erklärung teilt die israelische Botschaft in Paris mit: „Israel ist der Auffassung, dass die Abstimmung ein Fehler ist, der die falsche Botschaft an die Völker in der Region sendet. Israel unterstreicht die Tatsache, dass die konsequente Politik der französischen Regierung unverändert bleibt. Nur eine Verhandlungslösung wird den Konflikt beenden.“

Im vergangenen Monat wurden ähnliche Gesetzesvorlagen von den Abgeordneten des britischen Unterhauses und vom Oberhaus des irischen Parlaments verabschiedet.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

Von am 02/12/2014. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.