Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

EU und UN rufen zur Untersuchung von Abu Ein Tod auf

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, fordert von Israel eine „unmittelbare“ Aufklärung über den Tod des palästinensischen Beamten Abu Ein.

„Die Berichte über exzessive Gewaltanwendung durch die israelischen Sicherheitskräfte sind äußerst besorgniserregend. Ich rufe Israel zu einer sofortigen, unabhängige Untersuchung über den Tod von Abu Ein auf“, sagte Mogherini in einer Erklärung.

„Ich erwarte, dass alle Seiten jetzt größte Zurückhaltung üben und alle Aktionen, die die Spannungen weiter erhöhen würden vermeiden“, fügte sie hinzu.

Der UN-Sonderbeauftragte für den Nahost-Friedensprozess, Robert Serry, forderte Israel auf, eine „sofortige, gründliche und transparente Untersuchung über den Tod des Beamten der palästinensischen Autonomiebehörde einzuleiten und dessen Tötung zu verurteilten“, berichtet AFP am Mitwoch.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon fügte hinzu, dass er über den „brutalen Tod“ von Abu Ein „zutiefst betrübt“ sei.

Der Generalsekretär „fordert die israelischen Behörden auf, eine rasche und transparente Untersuchung der Umstände durchzuführen die zu dem brutalen Tod des Ministers Abu Ein führten“, sagte Ban’s Sprecher Stephane Dujarric.

Ban fordert die Palästinenser und die Israelis auf, „größte Zurückhaltung zu üben und eine weitere Eskalation zu vermeiden.“

Zaid Abu Ein, 55, ist ein verurteilter Terrorist, der zuvor das Amt des PA Stellvertretenden Minister für Gefangenen-Angelegenheiten bekleidet hat.

Er wurde im Jahr 1981 von den Vereinigten Staaten an Israel ausgeliefert, um für die Beteiligung an einem im Jahr 1979 erfolgten Bombensnschlag, bei dem die beiden israelischen Jugendlichen Boaz Lahav und David Lankri getötet wurden, vor Gericht gestellt zu werden.

Nachdem er im Jahr 1982 zu lebenslanger Haft verurteilt worden war, wurde Abu Ein 1985 bei einem Gefangenenaustausch freigelassen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 10/12/2014. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.