Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terroranschlag in Tel Aviv vereitelt

In einer gemeinsamen Aktion haben die Streitkräfte (IDF) und der Sicherheitsdienst (Shin Bet), fünf palästinensische Verdächtige festgenommen, die einen Selbstmordanschlag in Tel Aviv und mehrere Terroranschläge gegen israelische Zivilisten geplant hatten.

Die Verdächtigen, unter ihnen eine Frau aus Jenin, die von den Sicherheitskräften als Yasmin Sha’aban aus dem Tulkarem Bereich identiviziert wurde, wurden aus dem Gazastreifen operativ betreut und unterrichtet, wie man einen Anschlag mit Sprengstoff vorbereitet und ausführt.

„Die Frau sollte als schwangere Jüdin verkleidet den Anschlag mit einem Sprengstoffgürtel ausführen, der in ihrer Kleidung versteckt war“, laut Shin Bet.

Sha’aban hatte beabsichtigt ein Einreisevisum nach Israel, aus medizinischen Gründen zu beantragen. Erst einmal im Lande, wollte sie einen Bombenanschlag auf israelische Zivilisten durchführen.

Die Verdächtigen gestanden, Selbstmordattentate und Terroranschläge in Israel geplant zu haben. Es war unter anderem geplant, einen Bus mit Soldaten in die Luft zu sprengen und mindestens einen Soldaten zu entführen, teilte der Shin Bet mit.

Nach den Festnahmen, wurden bei den Verdächtigen ein M-16 Schnellfeuergewehr, ein Jagdgewehr, Munition und Sprengstoff gefunden und sichergestellt

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/12/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.