Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kerry hält Anerkennung palästinensischer Staatlichkeit für „verfrüht“

US-Außenminister John Kerry sagte es sei zu früh, um über eine mögliche Anerkennung palästinensischer Staatlichkeit bei den Vereinten Nationen zu spekulieren.

„Dies ist nicht die Zeit um ausführlich private Gespräche oder Spekulationen über eine Resolution des UN-Sicherheitsrates zu führen, die nicht einmal vorgelegt worden ist. Unabhängig davon, welche Aussagen öffentlich darüber gemacht werden“, sagte Kerry am Dienstag in London.

Kerrys Aussage erfolgte einen Tag nachdem er sich mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu in Rom getroffen hatte und kurz bevor er zu dem geplanten Treffen mit palästinensischen Beamten aufbrach.

Palästinensische Beamte sagten das sie hofften, eine Resulotion über die Anerkennung der Eigenstaatlichkeit, noch in dieser Woche durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zu fordern.

Ein palästinensischer Beamter sagte aber in dieser Woche, dass die Palästinenser nicht über die benötigten neun Stimmen verfügten, um den Beschluss zu bekommen.

„Viele von uns teilen ein tiefes Gefühl der Dringlichkeit für die Anerkennung, angesichts der ständigen Bedrohung durch Eskalationen und den Gefahren einer Spirale der Gewalt“, sagte Kerry.

„Aber wir sind uns auch bewusst, dass wir alle Schritte sorgfältig überlegen müssen, die für diese schwierige Zeit in der Region getroffen werden“, fügte er hinzu.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 17/12/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.