Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Cyber-Sicherheit im israelischen Außenministerium

Israel spielt im Bereich Cyber-Sicherheit weltweit eine führende Rolle.

Die Abteilung für Cyber-Sicherheit und das israelische Außenministerium haben am vergangenen Mittwoch (15.12.) ein innovatives System vorgestellt, mit dessen Hilfe Cyber-Angriffe auf das Außenministerium und die Botschaften Israels auf der ganzen Welt noch besser als bislang erfasst und abgewehrt werden sollen.

Die Sensoren des Systems, das in Zusammenarbeit mit der Firma checkpoint entwickelt wurde, können Angriffe in Echtzeit erfassen und direkt vor ihnen warnen.

Foto: MFA

Foto: MFA

Der Leiter der Abteilung Cyber-Sicherheit, Dr. Evyatar Matanya, sagte, das neue System sei nicht nur ein Meilenstein im jahrelangen technischen Ringen um eine weitere Verbesserung der Sicherheitsstandards, sondern lege zugleich die Grundlage, auf der alle staatlichen Bemühungen in diesem Bereich aufbauen könnten.

Darüber hinaus liefere das Projekt den Beweis dafür, wie fruchtbar die Zusammenarbeit zwischen staatlichen Stellen und der Privatwirtschaft im Bereich Technologie sein können.

Quelle: Außenministerium/Botschaft des Staates Israel

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/12/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.