Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Schwedens Außenministerin sagt Besuch in Israel ab

Schwedens Außenministerin Margot Wallström, hat einen geplanten Besuch in Israel abgesagt aus Unterstützung des Landes für einen palästinensischen Staat.

Schweden hat den Staat Palästina offiziell im Oktober 2014 anerkannt, nur wenige Tage nachdem der neue Ministerpräsident Stefan Lofven angekündigt hatte, dass die Regierung die palästinensische Staatengründung unterstützen werde.

Israel hatte daraufhin seinen Botschafter in Schweden, Isaac Bachmann, aus Protest zurückbeordert.

„Die Außenministerin hat beschlossen, ihren Besuch in Israel und Palästina auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Statt in der nächsten Woche, wird er später erfolgen. Ein Termin ist noch nicht entschieden“, sagte Margot Wallströms Sprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Der Besuch der schwedischen Außenministerin, war im vergangenen Monat vom israelischen Außenministerium bekannt gegeben worden.

Außenminister Avigdor Lieberman sagte letzten Monat, dass er sich nicht mit Wallström treffen will, während sie in Israel weilt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/01/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + 18 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.