Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

[update] Islamistische Geiselnehmer tot – Geiseln befreit

[update, 17:10h] Alle Geiselnehmer sind tot und ihre Geiseln wurden befreit, nachdem die französichen Spezialkräfte gleichzeitig die beiden Standorte der Geiselnehmer in Paris angegriffen hatten.

Es ist nicht klar, ob und wieviele Opfer es gibt, aber mindestens zwei Geiseln und die Geiselnehmer sind tot.

Angehörige von einigen der Personen die in dem koscheren Supermarkt als Geiseln festgehalten wurden, erschienen während der Geiselnahme am Tatort. Sie wurden aber von der Polizei daran gehindert, das Gebäude zu betreten.

Alain Azria, ein jüdischer Journalist der am Tatort war, sagte der Agentur JTA, dass unter den Geiseln auch eine Frau und ihre Tochter waren. Der Ehemann und Vater war gezwungen, über eine Stunde lang hinter der Polizeiabsperrung zu warten.

Die an den verschiedenen Anschlägen beteiligten islamischen Terroristen, waren Anhänger von Djamel Beghal, einem charismatischen Islamisten, berichtet Le Monde.

[update, 15:25h] Wie das französische nationale Büro gegen Antisemitismus mitteilt, befinden sich in dem jüdischen Supermarkt 10 Geiseln in der Hand der Islamisten. Eine Geisel ist verletzt und 2 Personen wurden laut Agenturberichten getötet. Ob es sich dabei um Juden handelt, ist bisher nicht bekannt.

Mindestens fünf Personen – einige Berichte sprechen von 6 Personen – werden in einem jüdischen koscheren Supermarkt in Paris als Geiseln festgehalten, berichtete ein französischer Nachrichtensender.

Aus dem Bericht des TV-Kanal France24 geht hervor, dass die Geiselnahme kurz nach Freitagmittag in Porte de Vincennes im 12. Arrondissement von Paris begann, das sich im östlichen Teil des Stadtzentrum befindet.

Wie Zeugen berichteten, wurden auf den koscheren Supermarkt Schüsse aus einem automatischen Sturmgewehr abgefeuert. Der Schütze hatte sich dann in den Supermarkt zurückgezogen, wie Augenzeugen berichteten.

[update, 15:00h] Mindestens zwei Geiseln wurden in dem koscheren Supermarkt getötet, berichtet AFP.

[update, 15:15h] Das französische Innenministerium hat Meldungen über getötete Geiseln bisher nicht bestätigt.

Von der Person, die sich im Inneren des koscheren Supermarkt verschanzt wird angenommen, dass sie am Donnerstag in Montrouge südlich von Paris eine Polizistin erschossen hat, berichtet France24.

Der Mörder schoss auf die Polizistin und verwundete eine andere Person nachdem sein Fahrzeug in einen Unfall verwickelt wurde, dann floh er von der Szene, berichtet Le Monde.

Unter Berufung auf Polizeiquellen berichtet Le Figaro, dass es eine Verbindung zwischen dem Verdächtigen in Montrouge und den beiden Männern gibt die im Verdacht stehen, am Mittwoch in den Geschäftsräumen des Satiremagazin Charlie Hebdo 12 Menschen ermordet zu haben.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 09/01/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.