Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

USA bezeichnen den Führer einer Gaza-Gruppe als „Terroristen“

Das US-Außenministerium hat den Führer einer im Gazastreifen ansässigen Gruppe die Israel gezielt angreift, als „Terroristen“ bezeichnet.

Abdallah al-Ashqar, ein Führer des Mudschaheddin Shura-Rates, dessen Gruppe in der Umgebung von Jerusalem operiert, wird von der US-Regierung als Terrorist bezeichnet, teilte das US-Außenministerium am Mittwoch in einer Erklärung mit.

„Al-Ashqar ist auch offiziell für die Außenbeziehungen der Gruppe tätig“, besagt die Erklärung. „Neben seiner Führungstätigkeit, hat al-Ashqar versucht Raketen und andere Materialien zu besorgen, um Israel damit anzugreifen.“

Die Gruppe, die angeblich mit Al-Qaida verbunden ist, hat die Verantwortung für eine Reihe von Angriffen auf Israel übernommen, einschließlich einem Raketenangriff auf Eilat.

Die Bezeichnung „Terrorist“, bedeutet ein Verbot aller Finanztransaktionen mit der benannten Person oder Gruppe und das Einfrieren des Vermögen, der von den USA so bezeichneten Person oder Gruppierung.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/01/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.