Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Petition erfolgreich: Lassana Bathily wird französischer Staatsbürger

Frankreich wird Lassana Bathily, dem muslimischen Mitarbeiter des Pariser koscheren Supermarktes, der während der tödlichen Geiselnahme mehrere Personen versteckte, die Staatsbürgerschaft gewähren.

Bathily der in Mali geboren wurde, lebt seit 2006 in Frankreich. Ihm wird nächste Woche die fränzösische Staatsbürgerschaft gewährt werden, berichtet die französische Agentur AFP.

Die Nachrichtenagentur zitiert eine Aussage von Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve, der Lassana Bathily bei einer Zeremonie die Staatsbürgerschaft übertragen wird.

Bathily, hatte im Juli 2014 einen Antrag auf Einbürgerung gestellt.

Eine Internet-Petition – an der sich auch die Israel-Nachrichten beteiligten – um Bathily die französische Staatsbürgerschaft zu gewähren, hat mehr als 295.000 Unterschriften gesammel, berichtet AFP.

Frankreichs Präsident François Hollande, nannte Bathily einen Helden und Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, würdigte ihn während einer Gedenkfeier in der Großen Synagoge in Paris.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

Wir, die Redaktion gratulieren Lassana Bathily zu seinem Erfolg und bedanken uns bei unseren Leserinnen und Lesern für die Rege Teilnahme an der Petion, die wir gestern veröffentlicht haben.

Dr. Dean Grunwald

Inhaber und Herausgeber

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 15/01/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.