Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kanadischer Außenminister mit Eiern und Schuhen beworfen

Palästinensischen Demonstranten bewarfen den kanadischen Außenminister John Baird in Ramallah mit Schuhen und Eiern, nachdem der sich mit seinem palästinensischen Amtskollegen getroffen hatte.

Während der Demonstration am Sonntag traf ein Ei das Auto in das Baird einsteigen wollte, nachdem er das Außenministerium in Ramallah nach einem Treffen mit PA-Außenminister Riyad al-Malaki verlassen hatte, berichtet Reuters.

Der Protest wurde von der Jugendabteilung der Fatah-Bewegung organisiert, um gegen die positive Haltung der kanadischen Regierung gegenüber Israel zu protestieren, berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur Maan.

Die Demonstranten hielten Schilder mit der Aufschrift: „Baird ist nicht willkommen in Palästina.“

Kanada, stimmte im vergangenen Monat gegen den Vorschlag der palästinensischen Autonomiebehörde auf Eigenstaatlichkeit, den sie an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eingereicht hatte.

Baird und der palästinensische Friedensunterhändler Saeb Erekat, haben in Stellungnahmen gegenüber den Medien, ihre unterschiedlichen Meinungen über Israel und seinen Konflikt mit den Palästinensern zum Ausdruck gebracht. In ihren Gesprächen im PA-Außenministerium, sollen sie darüber sogar in Streit geraten sein.

Bei ihrem Gespräch am Sonntag, rief Erekat den kanadischen Außenminister dazu auf, sich für ein Treffen mit israelischen Beamten im vergangenen Jahr in einem Büro in Ost-Jerusalem zu entschuldigen.

Die Palästinenser behaupten, das Jerusalem die Hauptstadt eines zukünftigen palästinensischen Staates ist.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/01/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.