Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terror in Tel Aviv: Offener Brief von Botschafter Prosor an den UN-Sicherheitsrat

Der ständige Vertreter Israels bei den Vereinten Nationen, Ron Prosor, hat sich gestern nach dem Anschlag von Tel Aviv mit einem offenen Brief an den UN-Sicherheitsrat und dessen Präsident Cristian Barros Melet gewandt. Botschafter Prosor schrieb:

„Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf den jüngsten Anschlag gegen israelische Zivilisten lenken, bei dem heute Morgen in Tel Aviv 12 Israelis in einem barbarischen Akt von einem palästinensischen Terroristen niedergestochen wurden.

Der Terrorist, der unschuldige Männer und Frauen angriff, kam aus der Stadt Tulkarem. Er war nicht allein, denn mit ihm im Bus waren viele Jahre antiisraelischer Hetze, die ihm von palästinensischen Führern eingeimpft wurde, genauso wie die Schurkenstaaten, die die Anschläge gegen Juden finanzieren und feiern, wie Iran und Katar.

Ein Messer in den palästinensischen Farben (Quelle. Nachrichtenagentur Safa)

Ein Messer in den palästinensischen Farben (Quelle. Nachrichtenagentur Safa)

Unmittelbar nach dem Anschlag pries die Hamas, die Stellvertreterin des Iran und Partner von Präsident Abbas in der palästinensischen Einheitsregierung, den Messerangriff und ermutigte die palästinensische Bevölkerung, ähnliche Anschläge gegen Israelis zu verüben. Zahlreiche Cartoons, wie die unten gezeigten, wurden auf Webseiten, die der Hamas nahestehen, veröffentlicht.

Eine Stellungnahme des Sicherheitsrates zu der Welle von Terroranschlägen gegen israelische Bürger in den letzten Monaten steht noch aus. Durch sein Schweigen gibt der Rat den Terroristen und ihren Geldgebern einen Freifahrtschein und lässt sie buchstäblich mit Mord davonkommen.

Ich bitte den Rat die jüngsten Anschläge nachdrücklich sofort und mit einer Stimme zu verurteilen. Die palästinensische Hetze muss vom Sicherheitsrat angeprangert werden und die Hamas als Terrorgruppe und jene Staaten, die diese mörderische Kampagne unterstützen, müssen gebrandmarkt werden.

Ich wäre dankbar, wenn Sie diesen Brief als offizielles Dokument des Sicherheitsrates im Umlauf bringen. Ich möchte Sie darüber in Kenntnis setzen, dass ich ein identisches Schreiben an Seine Exzellenz, den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, gesandt habe. Exzellenz, bitte seien Sie meiner höchsten Hochachtung versichert.

Hochachtungsvoll
Ron Prosor
Botschafter und Ständiger Vertreter

Quelle: Botschaft des Staates Israel

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 22/01/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.