Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Wenn die Nacht (fast) zum Tage wird…

BrightWay Vision Ltd entwickelte sich 2010 als eigenständiges Unternehmen aus Elbit Systems Ltd heraus. Die Unternehmensvision war und ist, elektronische Geräte zu erforschen und schlussendlich alltagstauglich zu produzieren, um das private Autofahren in der Nacht und bei schlechten Sichtverhältnissen sicherer zu machen.

Die Forschungsphase ist schon seit geraumer Zeit vorbei, die Testphase bei einigen der marktführenden Automobilhersteller ist nahezu abgelaufen. Ab 2018 soll dieses phantastische Gerät tatsächlich auf dem Markt erhältlich sein.

Wie funktioniert BrightWay?

Die Kombination von einer Kamera und einer Lichtquelleneinheit ermöglicht es, Hindernisse auf und neben der Straße mittels unsichtbarem Licht zu erkennen und als Bild dem Fahrer auf das Display zu projizieren.

Die Laserlampen werden in die frontale Beleuchtungseinheit eingebaut, die Kamera und der Sensor verbergen sich hinter der Frontscheibe. Objekte, die sich im Bereich des ausgeleuchteten Gebietes befinden, werfen die Laserstrahlen auf den Sensor zurück, der aus diesen Impulsen ein klares schwarz-weißes Bild reproduziert.

Normales Abblendlicht leuchtet in etwa eine Strecke von 50 m zuverlässig aus. Zieht man in Betracht, dass der Reaktionsweg im Durchschnitt schon 30 m beträgt, wird klar, dass bereits bei Schritttempo kaum eine Chance besteht, das Fahrzeug noch anzuhalten. Dies gilt sowohl für den geplanten, eher langsamen Anhalteweg, aber viel mehr noch für den Gefahrenanhalteweg.

Bei 80 km/h wird es im Normalfall bei einer Entfernung von 50m schon knapp, im Gefahrenfall kann der Aufprall bei jeder Geschwindigkeit über 50 km/h schon tödlich sein. BrightWay leuchtet bis zu 250m aus und trägt so deutlich dazu bei, dass das Fahren bei Nacht und bei schlechter Sicht deutlich sicherer wird.

Selbstverständlich kann der intelligente Sensor unterscheiden, ob es sich um relevante oder irrelevante Information handelt. Die Projektion auf das Display beginnt erst, wenn es wirklich eine gefährliche Situation gibt.

Sehen Sie hier ein Video:

BrightWay wird in der Zukunft dazu beitragen, viele Unfälle zu vermeiden und helfen, dass es erst gar nicht zu einer gefährlichen Situation komm.

Von Esther Scheiner

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/02/2015. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.