Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neuer italienischer Präsident erinnert an Terroranschlag auf die Synagoge von Rom

Der neue italienische Präsident Sergio Mattarella, erinnerte in seiner Antrittsrede an das Parlament an einen jüdischen Jungen der bei einem Terroranschlag ums Leben kam.

Mattarella, der am Sonntag vom Parlament gewählt wurde, erinnerte während seiner Amtseinführung am Dienstag in seiner ersten Rede vor dem Parlament an Stefano Gaj Tache, einen 2-jährigen jüdischen Jungen der am 9. Oktober 1982 bei einem Angriff auf die Synagoge von Rom, von palästinensischen Terroristen ermordet wurde.

„Unser Land hat in der nicht allzufernen Vergangenheit, viele Male den Preis des Hasses und der Intoleranz gezahlt. Ich möchte hier an einen Namen erinnern: Stefano Tache, der in einem feigen Terroranschlag auf die Synagoge in Rom im Oktober 1982 getötet wurde. Er war erst zwei Jahre alt. Es war unser Junge, ein italienischer Junge“, sagte Mattarella.

Der von palästinensischen Terroristen ausgeführte Terrorangriff, fand während der jüdischen Feiertag von Schmini Azeret vor der Synagoge statt. Bewaffnet militante Palästinenser warteten, bis sie die Gläubigen am Eingang der Synagoge sahen und begannen auf sie zu schießen und Handgranaten in die Menge zu werfen.

Stefano Gaj Tache, wurde getötet nachdem er von einem Granatsplitter getroffen war. Weitere 37 Menschen wurden verletzt.

Die Bekämpfung des Terrorismus muss mit Entschiedenheit, Intelligenz und Urteilsvermögen durchgeführt werden. Der Staat muss seinen Bürgern das Recht garantieren, ein friedliches Leben ohne Angst zu führen , sagte Mattarella in seiner Antrittsrede.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/02/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.