Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Nahost-Berater Gordon will Israel besuchen

Der offizielle Berater des Weißen Hauses für den Nahen Osten, wird noch in diesem Monat in Israel auf einer Konferenz über Sicherheit sprechen und sich mit israelischen und palästinensischen Beamten treffen.

„Der Berater des Präsidenten und Koordinator für den Nahen Osten im Weißen Haus, Phil Gordon, will am 15. Februar Nordafrika und die Golfregion besuchen und nach Israel reisen“, schrieb Alistair Baskey, ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates der USA, in einer E-Mail an die jüdische Agentur JTA.

„Er wird auf der jährlichen Konferenz des Institut für Nationale Sicherheitsstudien (INSS), in Tel Aviv sprechen“, schrieb Baskey.

„Gordon wird sich im Rahmen seines Besuchs auch mit führenden israelischen und palästinensischen Beamten in Jerusalem und Ramallah treffen, um unser regelmäßiges, fortlaufendes Engagement für eine Reihe von bilateralen und regionalen Sicherheitsfragen zu erörtern.“

Gordon war als Vertreter des Weißen Hauses, an der Gestaltung der Iran-Politik beteiligt und nahm an den Gesprächen zwischen den Großmächten und dem Iran über dessen Atomprogramm teil.

Die israelische Regierung, hat in den letzten Wochen ihren Widerstand gegen die Gespräche deutlich gemacht.

Insbesondere kritisiert sie die Möglichkeit, dass dem Iran eine geringe Urananreicherung gestattet werden könnte, die angeblich  zivilen Zwecken dienen soll.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/02/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.