Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Deutsche Forschungsministerin Wanka in Israel

Johanna Wanka gibt die Gründung neuer Forschungszentren bekannt

Am 11. Februar eröffnete Bundesforschungsministerin Johanna Wanka am Weizmann-Institut in Rehovot einen Festakt und ein wissenschaftliches Symposium. Anlass war der 50. Jahrestag der deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen 2015.

Ministerin Johanna Wanka und Daniel Zajfman, Präsident des Weizmann-Instituts (Foto; BMBF)

Ministerin Johanna Wanka und Daniel Zajfman, Präsident des Weizmann-Instituts (Foto; BMBF)

Dabei gab die Ministerin die Gründung zweier neuer Minerva-Forschungszentren bekannt: an der Bar Ilan Universität und am Weizmann-Institut. Damit steigt die Zahl dieser Zentren in Israel, die seit 1975 Spitzenforschung in Kooperation mit deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern betreiben, auf 22.

„Die Minerva-Zentren sind das Kronjuwel der deutsch-israelischen Wissenschaftsbeziehungen und inzwischen ein wichtiger Bestandteil der israelischen Forschungslandschaft geworden“, sagte Wanka.

Darüber hinaus übergab die Ministerin den ARCHES-Preis, der seit 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung an herausragende deutsche und israelische Nachwuchsforscher vergeben wird.

In diesem Jahr geht der Preis an ein Wissenschaftlerteam der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Tel Aviv Universität.

Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/02/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.