Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

MEMRI: Der Iran „plant einen Krieg“ direkt an Israels Nordgrenze

Der Iran hat eine aktive Front aufgebaut, die von Israels nördlicher Mittelmeergrenze nahe an Rosh Hanikra, bis hin zu den Golanhöhen verläuft.

Das Ziel ist, die Sicherheit Israels zu untergraben und Krieg gegen das „zionistische Gebilde“ zu führen, mit herkömmlichen, leistungsfähigen militärischen Mitteln aus dem Libanon und aus Syrien heraus.

So berichtete es das Middle East Media Research Institute (MEMRI) in einer zehnseitigen Abhandlung über das Thema, die in der letzten Woche veröffentlicht wurde, aber relativ wenig Publicity erhalten hat.

„Der Iran hat den Vorteil aus dem Chaos im Nahen Osten gezogen, um eine gemeinsame Front gegen Israel von Teheran über Bagdad, bis nach Syrien und dem Libanon zu bilden“, sagte Yigal Carmon vom Middle East Media Research Institute dem öffentlich-rechtlichen Rundfunksender Kol Israel am Montag.

„Der Iran hat sich in Syrien mit der Hisbollah verbündet um den Zweck der Zerstörung Israels zu verfolgen und der Iran wird diesen Weg in den PA-kontrollierten Gebieten in Judäa, Samaria und Gaza weiter verfolgen, um sein Ziel zu erreichen.“

Der Iran hat mehrere Ziele, erklärte Carmon: „Dazu gehören die Abschreckung Israels von einem Angriff auf die nuklearen Einrichtungen des Irans, der Abtrennung des Golan von Israel – aber das sind nur Teilziele. Ihr Hauptziel ist schließlich, Israel zu zerstören.“

Carmon sagte, was jetzt getan werden muss, ist zumindest in Alarmbereitschaft zu gehen: „Während des Jom-Kippur-Krieges sahen viele Menschen die drohende Gefahr, aber viele wollten nichts dazu sagen. Wir müssen diesen Fehler nicht noch einmal machen!“

Um seineThese zu untermauern, zitiert Carmon einen Kolumnisten der libanesischen Tageszeitung Al-Akhbar, Nahed Al-Hattar, der am 13. Februar dieses Jahres schrieb:

„Israel steht vor einer verhängnisvollen Krise! Sie fürchten sich vor dem iranischen Atomprogramm, hätten aber nie gedacht, dass der Iran an ihrer Grenze steht, noch bevor sein Atomabkommen mit den USA abgeschlossen ist.“

„Die iranische Bedrohung für Israel ist keine theoretische mehr […] die Bedrohung ist eine direkte, praktische und konventionelle“, argumentierte Al-Hattar.

Der gesamte Bericht des Middle East Media Research Institute kann hier gelesen werden…

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 23/02/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.