Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Terrorzelle in Hebron aufgedeckt

Israels Sicherheitsdienst Shin Bet, hat 11 Mitglieder einer Hamas-Terrorzelle in Hebron verhaftet, die Terroranschläge in Israel planten.

Die Verhaftungen die in einer gemeinsamen Operation mit der israelischen Armee erfolgten, fanden im vergangenen Monat statt und wurden vom Shin Bet am Montag in einer Erklärung erstmals veröffentlicht.

Demnach gestanden die Verdächtigen im Verhör, dass sie Terroranschläge in Jerusalem und Hebron, einschließlich Selbstmordanschläge geplant hatten.

Ein Anschlag auf die Tel Rumeida Siedlung, in der Nähe von Hebron Anfang Dezember, zielte auf israelische Soldaten.

Die Verdächtigen verfügten über Sprengstoff und zwei Waffen, die sie bei den geplanten Angriffen verwenden wollten, nach dem Shin Bet.

„Die Aktivitäten der Zelle zeigen die reale Bedrohung durch die Hamas in Hebron, insbesondere durch militärische Funktionäre, die in der Vergangenheit festgenommen wurden und nach ihrer Freilassung in den Kreislauf des Terrors zurückkehrten“, heißt es in der Erklärung des Shin Bet.

Der Shin Bet hat beantragt, dass die Männer bis zu ihrer Verhandlung vor einem Militärgericht in Haft bleiben.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 23/02/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.