Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Studie: Globaler Antisemitismus erreicht Sieben-Jahres-Hoch

Wie eine neue Studie herausfand, erreichten die Globalen antisemitischen Vorfälle ein Sieben-Jahres-Hoch, während die sozialen Feindseligkeiten mit Religion nach einem sechsjährigen Spitzenstand im Jahr 2013, leicht rückläufig waren.

Das Pew Research Center, veröffentlichte am Donnerstag seine jährliche Studie über globale Beschränkungen der Religion und berichtet, dass etwa ein Viertel der Länder der Welt „Auseinandersetzungen mit hohen religiösen Feindseligkeiten innerhalb ihrer Grenzen“ haben.

Christen und Muslime, die zusammen mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, waren der Studie zufolge in einer großen Anzahl von Ländern Schikanen und Verfolgungen ausgesetzt. Allerdings hat die Studie darauf hingewiesen, dass es auch eine „deutliche Zunahme der Länder gibt, in denen Juden schikaniert werden.“

In den 77 Ländern in denen Juden schikaniert wurden, war es „viel wahrscheinlicher, dass sie von Einzelpersonen oder Gruppen in der Gesellschaft belästigt wurden, als von den Regierungen.“

Die Studie berichtet, dass in Europa die Belästigungen von Juden und Muslimen „besonders weit verbreitet“ sind. Juden erlebten demnach Belästigung in 34 europäischen Ländern und Muslime in 32 Ländern Europas.

Wie in den Studien der vergangenen Jahren, waren die sozialen Feindseligkeiten zwischen den Religion im gesamten Nahen Osten und Nordafrika am höchsten.

Die Studie untersuchte 198 Länder und Gebiete, in denen die Regierung Beschränkungen für Religion erlassen und soziale Feindseligkeiten mit Religion hat. Der erste Bericht wurde 2009 veröffentlicht.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 27/02/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.