Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Spender ermöglichten Kopenhagener Teenager eine Bat Mizwa in Israel

Die Bat Mizwa Feier einer 13-jährigen aus Kopenhagen, die abrupt nach der Erschießung des Freiwilligen vor der Synagoge endete, wurde in Israel gefeiert.

Hannah Bentow, feierte am Sonntag ihre Bat Mizwa Zeremonie in Jerusalem und am Abend gab es eine Tanzparty für Mädchen und Frauen mit einem DJ. Die Party fand in der Zentrale des Studienprogramms der Matan Frauen statt.

Am 15. Februar feierte Hannah ihre Bat Mizwa in der Krystalgade Synagoge im Zentrum von Kopenhagen, als vor der Synagoge der freiwillige zivile Wachmann Dan Uzan, von einem Islamisten erschossen wurde.

Der Teenager hatte nach dem Angriff durch den islamistischen Fanatiker zu ihrer Mutter gesagt: „Ich wünschte, ich hätte heute keine Bat Mizwa gehabt, dann wäre Dan noch am Leben.“

Hannahs Bat Mizwa, war zuvor wegen des Trauerjahres für ihre Großmutter um ein Jahr verschoben worden.

Die Dan Hotel-Kette und einige private Familien, stifteten für Hannah und ihre Familie die Bat Mizwa in Israel und obendrauf für eine Woche Urlaub im Land.

In Eilat, verbrachte sie die Zeit mit der Familie an der Dolphin Reef in einem Programm, das speziell für die Opfer von Traumata entwickelt wurde.

Außerdem verteilten sie und ihre Familie, Care-Pakete an die Soldaten einer nahe gelegenen Militärbasis.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/03/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.