Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Zehntausende Israelis kamen zur Kundgebung in Tel Aviv um Netanyahu zu hören

Zehntausende Israelis hörten auf einer Kundgebung in Tel Aviv Ministerpräsident Benjamin Netanyahus Versprechen, Jerusalem und die Westbank nicht aufzugeben.

Die Kundgebung fand am Sonntag – zwei Tage vor dem Wahltag – auf dem Rabin-Platz statt. Eine Woche zuvor, hatten etwa 40.000 Menschen an der gleichen Stelle für die Niederlage Netanyahus protestiert.

Umfragen in der vergangenen Woche hatten gezeigt, dass Netanyahus rechtsgerichtete Likud-Partei hinter der Mitte-Links- Koalition der Zionistischen Union liegt.

Zusammen mit seinem Versprechen das Westjordanland nicht aufzugeben sagte Netanyahu, dass die beiden Vorsitzenden der Zionistische Union, Isaac Herzog und Tzipi Livni, Ostjerusalem unter palästinensische Kontrolle stellen wollten. Er rief deshalb das Publikum auf, die Wahlbeteiligung am Wahltag zu erhöhen um sicherzustellen, dass die rechten Parteien an der Macht bleiben.

Netanyahu rief auch Moshe Kachlon, der künftig die Mitte-Rechts-Partei Kulanu leitet dazu auf, ihn als Premierminister zu unterstützen.

„Es werden Anstrengungen unternommen, die sich auf eine Botschaft stützen: Jeder aber nicht Bibi“, sagte Netanyahu mit Blick auf die Bemühungen ihn abzulösen.

„Fragen Sie sich einmal, warum sie das tun? Weil sie wissen, dass, solange ich Ministerpräsident und der Likud an der Regierung ist, dass nationalistische Lager an der Regierung ist. Und solange das nationalistische Lager an der Regierung ist, werden wir Jerusalem nicht teilen und es wird keine Zugeständnisse geben und es wird keine Rückzüge aus irgendwelchen Gebieten geben.“

Wirtschaftsminister Naftali Bennett – der Vorsitzende der religiösen zionistischen jüdischen Heim Partei – sprach auch auf der Kundgebung und sang mit dem Publikum das Lied, „Jerusalem aus Gold.“ Eli Yishai, der die rechte Yachad Partei leitet, sprach nach Bennett.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 16/03/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.