Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Sicherheitsdienst: Reisewarnung für mehr als 40 Länder

Israels Sicherheitsdienste haben Reisewarnungen für mehr als 40 Länder herausgegeben und die israelischen Bürger aufgefordert, nicht in diese Länder zu reisen.

Die jüngsten Terroranschläge durch islamische Extremisten in Belgien, Kanada, Australien, Frankreich, Dänemark und Bedenken über weitere Angriffe auf westliche Ziele, einschließlich israelische und jüdische Ziele, die von Veteranen der Kämpfe in Syrien und dem Irak ausgeführt wurden die mit dem Globalen Jihad verbunden sind, nimmt das Büro des Sicherheitsdienstes zum Anlass für seine Reisewarnungen.

Der Sicherheitsdienst warnt Israelis vor Reisen nach Syrien, Irak, Iran, Libanon, Jemen und Saudi-Arabien, es ist für Israelis illegal in diese Länder zu reisen. Darüberhinaus gibt es Reisewarnungen für Afghanistan, Libyen, Sudan, Somalia, Burkina-Faso, Indonesien, Elfenbeinküste, Malaysia, Mali, Mauretanien, Pakistan und Togo, aufgrund konkreter Bedrohungen.

Alle Israelis die sich in diesen Ländern aufhalten werden jetzt angewiesen, diese Länder unverzüglich zu verlassen, heißt es in einer Erklärung.

„Die globale Terrorkampagne durch den Iran und die Hisbollah bedroht weiterhin israelische und jüdische Ziele in der ganzen Welt, vor allem Touristen und Repräsentanten jüdischer Organisationen (Rabbiner, Leiter von Gemeinden uind Chabad Häuser)“, sagt der Sicherheitsdienst.

Der Sicherheitsdienst teilt weiterhin mit, dass es konkrete Bedrohungen in Bezug auf Reisen nach Algerien, Dschibuti, Mauretanien und Tunesien gibt und grundlegende konkrete Bedrohungen in Bezug auf Reisen nach Bahrain, Ägypten, Jordanien, Kuwait, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Darüber hinaus, gibt es weiterhin potenzielle Bedrohungen in Bezug auf Reisen nach Aserbaidschan, der Türkei, Marokko, Oman, Kenia und Nigeria. Sehr hohe Bedrohungen gibt es in Bezug auf Reisen in den Süden Thailands, den südlichen Philippinen, der Insel Mindanao, Tschetschenien, den Norden Indiens , die Bundesstaaten Jammu und Kaschmir, der Sinai-Halbinsel und den Norden Nigerias.

Eine besondere Reisewarnung gibt für die Sinai-Halbinsel, der Sicherheitsdienst empfiehlt allen Israelis Besuche in diesen Ländern zu vermeiden.

Die Reisewarnungen gelten für die Frühlingsferien in Israel, einschließlich Pessach und den Unabhängigkeitstag, wenn viele Israelis ins Ausland reisen.

Die Warnungen werden auf der Basis von „soliden und verlässlichen Informationen herausgegeben“, teilt der Sicherheitsdienst mit.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 24/03/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.