Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Landwirtschaftsmesse Agritech und AgriVest-Konferenz

Technologien aus Israel präsentiert. Unter den Ausstellern befindet sich auch Netafim, die bekannteste israelische Firma des Sektors und ein Pionier der Tropfbewässerung.

Einen Tag vor Beginn der Agritech findet die dritte AgriVest-Konferenz unter dem Motto „Innovationen und Investitionen in der Agrartechnologie“ statt. Veranstaltungsort ist der Campus des renommierten Weizmann Institute of Sciene in Rehovot. Unternehmensvertreter, Investoren und weitere israelische und internationale Experten diskutieren in zwei Panels zu den Themen „Exploring Key Drivers in Agritech Investment“ und „Profiling Tomorrow’s Ag Solutions“. In letzterem wird auch der deutsche Saatguthersteller KWS SAAT vertreten sein.

Über die Podiumsdiskussionen hinaus haben zwölf junge israelische Unternehmen des Sektors die Chance, dem Publikum in fünfminütigen Präsentationen ihre Innovationen zu präsentieren und somit am Wettbewerb „Best AgriVest“ teilzunehmen. Die Themen der zwölf Startup-Unternehmen reichen vom effizienten Wassermanagement über Software zum Management von Pflanzenzuchtdaten bis hin zu neuesten Saatgut-Technologien.

Quelle: Trade Center/Botschaft des Staates Israel

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/04/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.