Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Jerusalemer Stadtrat zum 49. Mal von Arabern angegriffen

In einer schockierenden Weise der Unfähigkeit von Sicherheits- und Ordnungskräften, wurde das Haus des Jerusalemer Stadtrat Arieh King im östlichen Jerusalemer Stadtteil Maale Hazeitim auf dem Ölberg, in der letzten Woche angegriffen. Es war dies das 49. Mal, dass Kings Haus von arabischen Terroristen angegriffen wurde.

King schrieb auf seiner Facebook-Seite, dass Bombenattentat bei dem zwei maskierte arabische Terroristen vier Molotow-Cocktails auf mein Haus warfen, ist der 49. Angriff seit August 2013. Der Angriff verursachte Schäden an meinem Besitz und die Polizei konnte die Täter bisher nicht finden.

„Ich sagte den Polizeibeamten (beim nächsten Mal – Hrsg.) wird es der 50. Angriff sein und ich werde dann nicht in der Lage sein, mein eigenes Team (meine 4 Jungen) zu stoppen, um die Sache in die Hand zu nehmen (sic)“, schrieb King auf seiner englischsprachigen Seite mit dem Link zu einem Video des Angriffs.

„Diese Angriffe beinhalten das Werfen von Hunderten von Steinen und Hunderte von Feuerwerkskörpern, sowie den Beschuss mit einer 9mm Kugel und das Bewerfen meines Hauses mit Dutzenden von Molotow-Cocktails. Und die Polizei hat immer noch keinen einzigen Terroristen festgenommen“, schrieb King in einem kurzen Überblick über die Angriffe auf seiner hebräischen Webseite.

Bei der Bekanntgabe des 49. Angriffs, klagte King den Minister für innere Sicherheit Yitzhak Aharonovich (Yisrael Beytenu) und Polizeichef Jochanan Danino an, keine Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit der Juden in Israels Hauptstadt zu gewährleisten.

King kritisierte auch Ministerpräsident Netanyahu und ebenfalls Minister Naftali Bennett dem er vorwirft, Blind gegenüber der Situation in Jerusalem zu sein.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/04/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.