Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Jüdische Gruppen protestieren gegen pro-palästinensisches Treffen in Berlin

Eine Koalition von jüdischen und pro-israelischen Gruppen, plant gegen eine pro-palästinensische Veranstaltung in Berlin zu protestieren die verdächtigt wird, Verbindungen zu Hamas, Hisbollah und dem Iran zu haben.

Aus Angst vor einem Wiederaufleben der Hassreden und Gewalt wie bei den antiisraelischen Protesten im letzten Sommer in Deutschland, plant die Koalition in Berlin am Samstag vor der Berlin Arena zu demonstrieren, wo die 13. Konferenz der Palästinenser in Europa stattfindet.

Mehr als 3.000 Menschen werden bei der Konferenz erwartet, die von der palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland und dem in Großbritannien ansässigen palästinensischen Center mitorganisiert wird.

Politiker aller im Berliner Parlament vertretenen Parteien haben ihre Unterstützung zugesagt, teilte das Berliner Büro des American Jewish Committee in einer Erklärung mit.

Laut dem Berliner Ministerium für Verfassungsschutz, ist die Konferenz „die wichtigste Aktivität der Hamas-Anhänger“ in der Stadt und in ganz Deutschland.

„Wenn politische und rechtliche Mittel nicht genügen um diese Art von Veranstaltung zu stoppen, dann ist es Zeit für die demokratische Zivilgesellschaft ihr wahres Gesicht zu zeigen“, sagte Deidre Berger, AJC-Direktor in Berlin in der Erklärung die den Protestaufruf begleitet.

Sebastian Mohr, Sprecher der Berliner gegen Hamas-Initiative, begrüßte die Bereitschaft der Politiker und NGOs Stellung zu beziehen „gegen den Hass und den Terrorismus der islamistischen Gruppe Hamas.“

Volker Beck, ein Abgeordneter der Grünen Partei und Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, sagte in der gemeinsamen Erklärung, dass die Konferenz „weder den Frieden im Nahen Osten oder die berechtigten Interessen an Frieden und Sicherheit für die Palästinenser oder Israelis beinhaltet.“

„Ganz im Gegenteil: Es ist ein Ort, wo Vorurteile geschürt werden und was noch schlimmer ist, Terror und Gewalt der Hamas legitimiert oder sogar verherrlicht wird“, fügte er hinzu.

Unterdessen teilte die Berliner Polizei mit, dass es am 25. April auch eine Demonstration im Zentrum von Berlin zum Tag der palästinensischen Gefangenen geben wird. Die Organisatoren registrierten rund 3.000 Teilnehmer.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 22/04/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.