Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gedenkfeier zur Befreiung des KZ Bergen-Belsen

Vor 70 Jahren wurde das KZ Bergen-Belsen durch Soldaten der britischen Armee befreit, heute fand am Mahnmal der Gedenkstätte eine zentrale Gedenkfeier zur Befreiung des Lagers statt.

An der Feier nahmen auch zahlreiche Überlebende von Bergen-Belsen teil, die aus Europa, Israel und den USA angereist waren. Die Gedenkveranstaltung hatte am Morgen mit einer Kranzniederlegung auf dem Kriegsgefangenenfriedhof Bergen-Belsen begonnen.

Mit dabei waren auch ehemalige britische Soldaten, die Bergen-Belsen am 15. April 1945 befreit hatten, sowie der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, und der Vorsitzende des Zentralrats der Sinti und Roma, Romani Rose.

Nach den Reden von Bundespräsident Gauck und des Präsidenten des Jüdischen Weltkongresses, Ronald S. Lauder, erinnerten auch sechs Überlebende an ihre Leidenszeit im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

Lauder warnte vor einem wiederauflebenden Antisemitismus in Europa. Einmal mehr verdrehten Antisemiten die Wahrheit und leugneten die Leistungen von Juden überall auf der Welt. 70 Jahre nach der Befreiung des Lagers Bergen-Belsen könne ein jüdischer Junge wieder nicht mit der jüdischen Kopfbedeckung durch die Straßen von Paris, Kopenhagen oder London gehen, ohne um sein Leben fürchten zu müssen, fügte er hinzu.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 26/04/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.