Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

USA unterstützen Israels Recht auf Selbstverteidigung nach Raketenangriffen

Nach den Raketenangriffen aus dem Gazastreifen auf Israel, unterstützt das Weiße Haus das Recht Israels auf Selbstverteidigung.

„Klar, dass die USA zum Volk Israel stehen, wenn seine Menschen und ihre Nation angegriffen werden und sich das Land gegen diese Art von Angriffen verteidigt“, sagte der Sprecher des Weißen Hauses Josh Earnest am Sonntag in Deutschland, wo der G7-Gipfel der Weltwirtschaftsmächte stattfindet.

Innerhalb von zwei Wochen, erfolgte am Samstagabend der dritte Raketenangriff aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels. Als Reaktion darauf, griffen die israelischen Streitkräfte „Terrorinfrastruktur“ im nördlichen Gazastreifen an, wie es in einer Erklärung heißt.

Am Sonntagmorgen verurteilte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu das Versagen der internationalen Gemeinschaft, die erneuten Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf Israel zu verurteilen.

„Ich habe nicht gehört, dass jemand in die internationalen Gemeinschaft diesen Angriff verurteilt hat. Auch die UNO hat kein Wort hierüber verloren“, sagte Netanyahu zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung. „Es wird interessant sein ob dieses Schweigen weitergeht, wenn wir unsere volle Stärke und unser Recht uns zu verteidigen wahrnehmen.“

„Lassen Sie es mich deutlich agen: Die Verbreitung der Heuchelei in der Welt wird uns nicht die Hände binden und verhindern, dass wir die israelischen Bürger schützen. So haben wir gehandelt und so werden wir handeln“, fügte der Ministerpräsident hinzu.

Bei dem jüngsten Angriff landete mindestens eine Rakete in einem unbewohnten Gebiet in der Region Ashkelon, es wurden keine Schäden oder Verletzungen gemeldet. Bewohner berichteten den Behörden über die Explosion.

Die IDF hat daraufhin die Übergänge Kerem Shalom und Erez zwischen Israel und dem Gazastreifen geschlossen, mit der Ausnahme für medizinische Notfälle und humanitäre Hilfe.

Die Übergänge waren am Samstagabend im Anschluss an eine Richtlinie der israelischen Regierung geschlossen worden. Laut IDF wird eine Regierungs-Richtlinie benötigt, um die Übergänge wieder zu öffnen.

Im letzten Sommer startete Israel eine 50-Tage-Militäroperation, um den Raketenbeschuss aus Gaza zu stoppen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/06/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.