Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Entwicklungsplan für drusische und tscherkessische Gemeinden

Bei seiner wöchentlichen Sitzung hat das Kabinett am Sonntag (07.06.2015) den Antrag von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und Finanzminister Moshe Kahlon für einen 5-Jahres-Plan im Umfang von 2 Milliarden Shekel (ca. 464 Millionen Euro) zur Entwicklung der drusischen und tscherkessischen Gemeinden gebilligt.

Der Plan soll sich über die Jahre 2015-2019 erstrecken und wurde von der vorherigen Regierung formuliert. Zusammen mit dem ersten Teil des Plans, der letzten Dezember gebilligt wurde, hat der Plan ein Gesamtbudget von circa 2,2 Milliarden Shekel. Dies ist drei Mal mehr als die 680 Millionen Shekel für den Plan, der von 2011-2014 lief.

Junge Tscherkessen in Nordisrael. Foto: Go Israel

Junge Tscherkessen in Nordisrael. Foto: Go Israel

Die Erfolge des Plans von 2011-2014 zeigen sich in verschiedenen Bereichen, unter anderem in einer höheren Immatrikulationsrate, einer Reduzierung der Kluften bei der Beschäftigung und dem Einkommen, bei den öffentlichen Verkehrsmitteln etc.

Im Kontext des neuen Plans wird die Regierung unter anderem in Bildung, Sozialfürsorge, Arbeitsplätze, Tourismus, Transportwesen und öffentliche Gebäude und Infrastruktur bei den drusischen und tscherkessischen Gemeinden investieren.

In Israel wohnen ungefähr 140.000 Drusen und Tscherkessen.

Quelle: Medienberater des Ministerpräsidenten/Botschaft des Staates Israel 08.06.2015

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 08/06/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.